Skip to main content

„Sozial vor Ort für Sie engagiert“
AWO startet Verteilung von 1000 Rettungsdosen im Kreis Offenbach

Der AWO Kreisverband Offenbach Land e.V. und seine Ortsvereine starten mit einer Verteilaktion von 1000 Rettungsdosen.

Im Kreis Offenbach betreibt die AWO zahlreiche soziale Dienste, wie einen Hausnotruf, Hilfe im Alltag und Essen auf Rädern. Zudem spielt der AWO Kreisverband eine wichtige Rolle in der professionellen Kinder- und Jugendarbeit. Er betreibt zwei Kindertagesstätten, ein Familienzentrum und ist Träger von sechs Partnerschaften für Demokratie in Stadt und Kreis Offenbach, in denen Projekte mit und für Jugendliche zur Stärkung ihrer menschenrechtsbasierten und demokratischen Werten durchgeführt werden.

Der wertebasierte und wohltätige Einsatz für Menschen stellt die Grundlage des sozialen Engagements der AWO dar. Das verbindet Jung und Alt sowie Haupt- und Ehrenamtliche.

Am heutigen Tag lud die Vorstandsvorsitzende der AWO im Kreis Offenbach, Ulrike Alex, zu einer Pressekonferenz ein. Gemeinsam mit seinen Ortsvereinen möchte der Kreisverband 1.000 Rettungsdosen (auch SOS-Dosen genannt) an interessierte Menschen verteilen. „Die AWO kann auf eine lange Tradition des ehrenamtlichen sozialen Engagements zurückblicken. „Wir haben im Kreis Offenbach in fast jeder Stadt, bzw. Gemeinde, einen Ortsverein und fast alle beteiligen sich an der Aktion, “ freut sich Frau Alex.

Die Dosen können Leben retten, da sie dem Rettungsdienst bei etwaigen Notlagen wichtige personenbezogene medizinische Informationen, wie Erkrankungen/ einzunehmende Medikamente etc., liefern. Aufbewahrt werden diese Dosen in der Innentüre des Kühlschranks, was durch einen Aufkleber an der Haustüre und am Kühlschrank für die Helfer-Dienste kenntlich gemacht wird.

Die AWO kooperiert für diese Aktion mit dem Lions Club Hanau Schloss Philippsruhe, bei dem die Rechte unter dem markenrechtlich geschützten Namen „SOS –Rettung aus der Dose“ liegen.

Der wertebasierte und wohltätige Einsatz für Menschen stellt die Grundlage des sozialen Engagements der AWO dar und das verbindet auch die Engagierten beim Kreisverband Offenbach Land e.V. und seinen Ortsvereinen. Ob Jung oder Alt, wer sich ehrenamtlich vor Ort engagieren möchte kann sich immer gerne an die AWO wenden.

Ausgabestelle/Rückfragen zu anderen Aktionen für Jung und Alt:

AWO Kreisverband Offenbach Land e.V.
Patrick Zimmer (Verbandsreferent)
Wiesenstraße 9
63128 Dietzenbach
Homepage: www.awo-of-land.de
Telefon: 06074 – 48288 16
Mobil: 0152 – 321 808 95

Ausgabestellen der Rettungsdosen bei unseren AWO Ortsvereinen in:

Dietzenbach (Siedlerstr. 66)
Dreieich (Eisenbahnstr. 9)
Egelsbach (Heidelberger Str. 26)
Hainburg (Grundstr. 9)
Langen (Wilhelm-Leuschner-Platz 5)
Mühlheim (Fährstr. 2)
Obertshausen (Seligenstädtler Str. 43)
Rodgau (Dr. Weinholz Str. 9)

Zudem sind die Ortsvereine in Rödermark und Heusenstamm an der Aktion beteiligt.

Sitzend: Ulrike Alex (Vorsitzende AWO KV Offenbach Land) und Patrick Zimmer (Verbandsreferent) mit den VertreterInnen der AWO Ortsvereine im Kreis Offenbach